Ein Krankenhaus ohne Reinigungskräfte

Es ist nur eine schlechte Phantasie, aber stellen wir uns vor, in den Südtiroler Krankenhäusern würde sich eine Woche lang niemand um die Reinigung kümmern oder keiner an den Kochtöpfen stehen-was dann? Ganz schnell würden unsere Gesundheitsbetriebe still stehen.

Wenn es um reibungslose Abläufen und beste Versorgung von Patientinnen und Patienten geht, reden wir meist vom Pflege- und sanitätstechnischen Personal, von den Ärztinnen und Ärzten und vom Verwaltungspersonal.

Kaum jemand, und die Politik am allerwenigsten, sieht und würdigt die Leistungen all jener die im Hintergrund unsere Krankenhäuser am Laufen halten: Die spezialisierten Hilfskräfte, die rund um die Uhr für Sauberkeit und Hygiene sorgen, das Küchenpersonal, welches Patientinnen und Patienten ebenso wie die Angestellten täglich versorgt, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der internen Technik- und Wartungsdienste, die Elektriker, Schlosser, Maler und Tischler, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die im Winter Schnee räumen und im Sommer den Rasen und die Blumenbeete pflegen.

Die Liste ließe sich noch lange fortsetzen, und umso wichtiger ist es, dass wir den Einsatz aller würdigen, die täglich ihr Bestes geben, damit unsere Krankenhäuser funktionieren. Sie alle werden gebraucht, und ihnen allen gebührt Aufmerksamkeit, Wertschätzung und ein offenes Ohr für ihre Anliegen.

2018-09-09T20:52:12+00:00